Einblick ins Siemens-Besucherzentrum „The Impulse“

Das neue Siemens-Besucherzentrum „The Impulse“ in Amberg dient als Showroom für Digitalisierungs- und Automatisierungstechnologien. Nun durfte OTV einen Blick in das Gebäude werfen – und damit in die Zukunft der Digitalisierung und Automatisierung.

5G Funktechnologie, künstliche Intelligenz oder autonome Systeme – Digitalisierung und Automatisierung sind längst nicht mehr nur im Silicon Valley anzutreffen. Im Siemens-Besucherzentrum „The Impulse“ sollen genau diese Zukunftstechnologien Besuchern auch in Amberg zugänglich werden.

Zu den ersten Gästen des im April eröffneten Zentrums gehörten namhafte deutsche Unternehmen, aber auch internationale Kunden, zum Beispiel aus Kalifornien. Auch Startups mit innovativen Konzepten und Studierende der OTH Amberg-Weiden sind regelmäßig im Visitor Center.

Die Kosten für das Gebäude belaufen sich auf einen zweistelligen Millionenbetrag. Es bietet bei Großveranstaltungen Platz für bis zu 300 Gäste und ist sowohl mit dem Elektronikwerk als auch mit dem Gerätewerk verbunden. Außerhalb der Pandemiezeit erwartet Siemens bis zu 10.000 Besucher pro Jahr.

(mz)