Einheitsbuddeln für den Klimaschutz

Für jeden Menschen in Deutschland einen Baum pflanzen. Das ist das Ziel des bundesweiten Einheitsbuddelns. Schon zum dritten Mal wurden zahlreiche Bäume am Tag der Deutschen Einheit sind gepflanzt worden.

Auch bei Atzlricht in Amberg haben sich zahlreiche Menschen am Einheitsbuddeln beteiligt. Die Aktion soll zeigen, wie wichtig der Kampf gegen den Klimawandel sei. Bei der Organisation der Aktion ist die Steuerungsgruppe Fairtrade der Stadt vom Forstamt Amberg unterstützt worden. Heike von Eyb, die Sprecherin der Steuerungsgruppe, zeigte sich zufrieden damit, wie die Menschen mit angepackt haben.

Und auch die Weidener wollten einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und haben sich am Einheitsbuddeln beteiligt. Auf einem Grundstück an der A93 wurden Gehölze und Sträucher gepflanzt.

Die Bäume in Weiden sollen nicht nur dem Klimaschutz dienen, sondern gleichzeitig auch die Anwohner der A93 vor Lärm schützen.

(vl / Kamera: A. Brönner / E. Kummer)