Eishockey: Blue Devils bekommen Dämpfer im Playoffrennen

Die Blue Devils Weiden haben im Kampf um die Playoffs eine empfindliche und vor allem unnötige Niederlage kassiert. Gegen die Bulls aus Sonthofen gingen die zuletzt starken Weidener eigentlich als Favorit in die Partie, enttäuschten aber auf ganzer Linie. Ein Doppelschlag der Gäste im ersten Durchgang besiegelte eigentlich schon die Niederlage einer erschreckend harmlosen Blue Devils Mannschaft. Schusser brachte die Hausherren zwar zwischenzeitlich wieder heran (19.), Guth sorgte aber mit seinem Doppelpack (25.) eigentlich schon für die Vorentscheidung. Zu harmlos, zu blutleer der Auftritt der Blue Devils Weiden. Der Treffer von Martin Heinisch (60.) war am Ende nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Rabenschwarz wurde das Wochenende dann am Sonntag. Da verloren die Blue Devils auch noch mit 2:3 beim direkten Konkurrenten in Memmingen. (ac)