Eishockey: Blue Devils verlieren Oberpfalz-Derby

Stark begonnen, stark nachgelassen – So muss man die Leistung der Blue Devils Weiden im Oberpfalzderby am vergangenen Freitag zusammenfassen. Im sechsten Aufeinandertreffen der Saison 2018/2019 setzte es für den EVW die fünfte deutliche Niederlage gegen die Eisbären Regensburg.

Dabei hatte der Eishockeyabend aus Weidener Sicht sehr gut begonnen. Weiden im ersten Drittel die bessere Mannschaft auf dem Eis. Durch Tore von Kirchberger (9.) und Geisberger (19.) führten die Hausherren nach 20 Minuten hochverdient gegen den großen Favoriten aus Regensburg.

Wie so oft in dieser Saison brachen die Blue Devils dann aber von einem Moment auf den anderen komplett auseinander. Die Vorstellung des EVW im zweiten Durchgang war phasenweise desolat. Gegen einen Gegner mit der Qualität wie Regensburg sie hat, kannst du dir so etwas nicht erlauben. Schütz (21.), Kroschinski (24.) und Flache (25.) drehten die Partie zu Gunsten der Gäste. Böhm (38.) machte mit dem 5:2 eigentlich schon den Deckel auf dieses Spiel. Gulda schraubte im Schlussabschnitt das Ergebnis noch auf 6:2 (45.) bevor Martin Heinisch (60.) den Schlusspunkt setzte. (ac)