Eishockey: Blue Devils Weiden – Hannover Indians 4:0

Die Blue Devils Weiden sind erfolgreich in die Vorbereitung auf die Saison 21/22 gestartet. Gegen die Hannover Indians gab es zwei hochverdiente Siege.

Bereits am Freitag gastierten die Blue Devils bei den Indians in Hannover und setzten sich dort in einer sehr ruppigen Partie, 58 Strafminuten sammelten beide Teams, verdient mit 6:0 durch. Daran wollte der EVW dann auch am Sonntagabend anknüpfen. Außerdem war das Heimspiel gegen Hannover das erste Spiel vor Zuschauern in der Hans Schröpf Arena seit rund 18 Monaten. Die Fans wurden nicht enttäuscht, sie bekamen ein sehr unterhaltsames Eishockeyspiel zu sehen.

Beide Teams kamen im ersten Drittel gut rein in die Partie. In den Anfangsminuten war es ein sehr temporeiches und ausgeglichenes Eishockeyspiel. In der 13. Minute sorgten dann die Latta-Brüder mit wunderbarem Zusammenspiel für die 1:0 Führung für den EVW. Mit der Führung im Rücken kontrollierte Weiden das Spiel zunehmend und ließ von den Hannoveranern nur noch wenig Gefahr zu. Im Spielstand spiegelte sich das dann in der 29. Minute wieder, als Homjakovs auf 2:0 Weiden stellte. Nur drei Minuten später war es dann erneut Homjakovs, der in Überzahl zuschlug und die Blue Devils mit 3:0 in Front brachte. Die Partie war damit eigentlich schon so gut wie entschieden.

Den Schlussstrich unter einen unterhaltsamen Eishockeyabend den zogen die Hausherren dann in der 57. Minute. Wieder Powerplay und wieder war es Edgars Homjakovs der die Scheibe rein machte. Der Top Scorer der vergangenen Saison scheint nichts verlernt zu haben und macht da weiter wo er vor der Sommerpause aufgehört hatte. 4:0, in Summe mit Freitag 10:0, den Indians auf 120 Minuten keine Chance gelassen. Ordentlicher Start für den EVW.

Nächster Gegner für Weiden sind die Bayreuth Tigers. Am 12.9. auswärts und am 19.9. dann daheim.

(ac)