Eishockey: Blue Devils Weiden – Passau Black Hawks 5:2

Die Blue Devils Weiden haben den letzten Test vor dem Punktspielauftakt diese Woche gewonnen. Gegen die Passau Black Hawks setzten sich die Weidener mit 5:2 durch.

Von Beginn an waren die Hausherren das bessere Team, ließen anfangs jedoch zu viele Möglichkeiten ungenutzt. Erst nach einer Viertelstunde konnte Nick Latta den Bann durchbrechen und den EVW in Führung schießen. Am Spielverlauf selbst änderte sich auch im 2. Drittel nicht viel. Weiden war die agilere und gefährlichere Mannschaft. Chad Bassen erzielte in der 24. Minute folgerichtig das 2:0. Das Tor konterten die Black Hawks aber im direkten Gegenzug. Jonas Franz verkürzte auf 2:1. Nach dem Anschlusstreffer war dann die offenste Phase dieses Spiels. Weiden brauchte ein paar Minuten um wieder zurück ins Spiel zu finden. Mit einem Doppelpack von Routinier Martin Heinisch machten die Blue Devils aber noch im Mittelabschnitt alles klar. Jeffrey Smith verkürzte für Passau kurz vor der Pause noch auf 4:2. Den 5:2 Endstand besorgte erneut Nick Latta im Schlussdrittel.

Damit schließen die Blue Devils eine erfolgreiche Vorbereitung ab. Von sechs Spielen konnte die Buchwieser-Truppe fünf gewinnen, erzielte dabei starke 28 Tore. Die 14 Gegentore sind noch etwas viel, da wird noch ein Stück weit Arbeit auf Trainer und Mannschaft warten, aber alles in allem scheint Weiden bereit für die Saison. Los geht’s am Freitag in Peiting und dann am Sonntag zu Hause gegen die Höchstadt Alligators.
(ac)