Oberliga Süd: Blue Devils Weiden – Starbulls Rosenheim 5:2

Bei den Blue Devils Weiden scheint der Knoten in der Meisterrunde endlich so ein wenig geplatzt zu sein. Nachdem die Oberpfälzer bereits vergangene Woche den Deggendorfer SC besiegten, kämpften sie am zurückliegenden Wochenende die Starbulls aus Rosenheim nieder. Am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter 5:2 Erfolg für die Weidener.

Dabei hatte der Abend denkbar schlecht begonnen. Bereits nach 26 Sekunden stellten die Gäste auf 0:1 und schockten tiefschlafende Blue Devils früh. Der EVW brauchte etwas um in dieses Spiel zu finden. Die ersten zehn Minuten spielten fast nur die Gäste. Spätestens mit dem 1:1 durch Bitomsky waren die Hausherren dann aber voll im Spiel und übernahmen sogar Stück für Stück das Kommando. Heinisch drehte die Partie zu Gunsten des EVW in der 21. Minute, Noe legte in der 31. per Traumtor nach zum 3:1. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Linden (32.) sollte der letzte sein auf Seiten der Rosenheimer. Für Weiden schraubten Geisberger (46.) und Rubes (48.) das Ergebnis noch in die Höhe. (ac)