Oberpfalz TV

Ensdorf: Ausgeflippte Sammelleidenschaft

Die einen sammeln Bierkrüge, die anderen Briefmarken. Doch das ist Günter Kokott alles zu langweilig. Der Ensdorfer hat ein anderes Hobby: er sammelt Flipperkästen. 31 Exemplare hat er insgesamt. Doch die stehen nicht nur rum, sondern werden auch bespielt.

Angefangen habe seine Leidenschaft als Teenager, als er in der Amberger Bahnhofsgaststätte das erste Mal am Flipper stand. Nach jahrelanger Pause hat er sich vor einigen Jahren einen Flipper angeschafft. Schnell wurden es mehr. Mittlerweile besitzt Günter Kokott 31 Spielgeräte. Er ist allerdings kein Sammler im klassischen Sinne. Der 53-Jährige trennt sich auch gelegentlich von einem Gerät. Dies sei dann eine Bauchentscheidung.

Auf seinen Bauch hört der Sammler auch, wenn es um Neuanschaffungen geht. Sie müssen ihm einfach gefallen. Teilweise bekommt Günter Kokott Ruinen angeboten, die lange Zeit auf Dachböden oder Kellern standen. Diese richtet er dann in mühevoller Kleinarbeit wieder her.

Die Flipperkästen stehen aber nicht nur rum. In regelmäßigen Abständen, zum Teil täglich, werden die Geräte bespielt.

Günter Kokott ist immer auf der Suche nach neuen Flipperkästen. Sollten Sie einen abgeben wollen, können Sie sich per Email (guenterkokott@aol.com) an den Sammler wenden. (kh)