Oberpfalz TV

Erbendorf: „Zweitmächtigster Mann der CSU“ spricht in Stadthalle

Der politische Freitag in Erbendorf ist langjährige Tradition. Seit 46 Jahren wird er vom CSU Kreisverband Tirschenreuth, wie von anderen Parteien der Aschermittwoch, dazu genutzt, um ein Resümee über das vergangene politische Jahr zu ziehen. Natürlich darf hierbei auch das bevorstehende Jahr nicht außer Acht gelassen werden.

Dieses Jahr konnte als Hauptredner ein echter Hochkaräter gewonnen werden. Mit Manfred Weber, EVP-Fraktionsvorsitzender im Europaparlament, war das Kernthema der Veranstaltung die derzeitige Lage von Europa und wie es um die Zukunft der Gemeinschaft bestellt ist. Weber sprach sich für den Zusammenhalt Europas aus. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz vertrete hier in seinen Augen falsche Ansichten. Weber kritisierte sowohl Schulzs Befürwortung von sogenannten Euro-Bons als auch seine Haltung gegenüber der Türkei. (ms)