Oberpfalz TV

Eschenbach: Auszeichnung für „Generationen Hand in Hand“

Sei es Fensterputzen oder auch Vorhänge aufhängen: Es sind oft alltägliche Arbeiten, die im Alter zunehmend schwerer werden. Doch auch in jungen Jahren benötigt man manchmal Hilfe – oder könnte anderen helfen. Sich generationenübergreifend zu unterstützen, darauf fußt das Konzept der Seniorengemeinschaft „Generationen Hand in Hand“. Bayerns Sozialministerin Emilia Müller hat sich heute bei einem Besuch in Eschenbach selbst von dem Engagement überzeugt – und es jüngst auch ausgezeichnet. Und zwar mit dem Innovationspreis „Zu Hause daheim“.

Der Innovationspreis „Zu Hause daheim“ wurde am Freitag zum ersten Mal vom Sozialministerium verliehen. Dabei wurden jeweils drei Initiativen aus jedem Regierungsbezirk ausgezeichnet. Platz eins und damit 3.000 Euro gab es für die Seniorengemeinschaft „Generationen Hand in Hand“. Die „Nachbarschaftshilfe Bärna“ und der „Seniorenshuttle Markt Hohenburg“ folgten auf Platz zwei und drei. (nh)