Eschenbach: Neue Betrugsmasche – Betrüger nutzen Coronavirus aus

Derzeit beschäftigt die Ermittler der Polizeiinspektion Eschenbach eine besonders dreiste Betrugsmasche. Die Betrüger nutzen dabei das Coronavirus aus.

Betrüger rufen ältere Menschen an und geben sich als Ärzte eines Krankenhauses aus. Sie erklären ihren Opfern, dass eines ihrer Kinder mit Covid-19 in die Notaufnahme eingeliefert worden sei. Es würde nun ein spezielles, sehr teures Medikament benötigt, welches jedoch durch die Angehörigen vorfinanziert werden müsse, sonst könne die Behandlung nicht stattfinden.

Bei diesen Anrufen werden oft selbst generierte Telefonnummern verwendet, sodass bei einem Anruf durch die Täter tatsächlich die Telefonnummer eines Krankenhauses wie in Weiden oder Bayreuth angezeigt wird. Im weiteren Verlauf des Anrufs werden den Angehörigen dann Fragen nach eventuellen Wertgegenständen oder Barvermögen bei sich zu Hause gestellt.

Die Polizei warnt: Lassen Sie sich bitte nicht auf ein Gespräch mit den Betrügern ein und erzählen Sie ihren älteren Mitmenschen von der Masche.

(vl)