Eslarn: Ältestes Ehrenamt Bayerns

Wird etwas neu gebaut oder umgebaut, dann ändern sich oftmals auch die Grundstücksgrenzen. Dann muss das Vermessungsamt tätig werden und die Veränderungen aufnehmen und kartografieren. Dabei werden die Vermessungsbeamten vor Ort von sogenannten Feldgeschworenen unterstützt. Dieses Ehrenamt ist das älteste, noch erhaltene Ehrenamt der kommunalen Selbstverwaltung. Wir haben zwei der 18 Eslarner Feldgeschworenen bei ihren Tätigkeiten begleitet. Diese wurden vom Landkreis für ihr Engagement ausgezeichnet. (awa)