Etsdorf: Opferstock aufgebrochen und beichten gegangen

Ein Zettel in der Asphaltkapelle in Etsdorf sorgt bayernweit für Aufsehen. Den hatte ein Unbekannter in der Zeit von 11.02. bis zum 16.02. hinterlassen. Und zwar wohl aus Reue. Denn er schrieb „Sorry hob a Geld bracht ich gei moing Beicten“ und legte den Zettel auf einen aufgebrochenen Opferstock. Aus dem wurden etwa 10 Euro entwendet. Gleichzeitig entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Trotz des entschuldigenden Zettels ist das natürlich eine Straftat. Deshalb sucht die Polizei jetzt nach Zeugen. Die sollen sich unter der 09621/890-320 melden. (eg)