Etzelwang/Lehendorf: Ausbau des Fünf-Flüsse-Radweges

Die Kreissstraße AS 38 zwischen Etzelwang und Lehendorf wird für rund drei Millionen Euro verkehrsgerecht und bestandsorientiert ausgebaut. Im Zuge dessen wird die Fahrbahn auf einer Länge von knapp 1,25 Kilometern von fünf auf sechs Meter verbreitert sowie ein straßenbegleitender Geh- und Radweg mit einer Breite von drei Metern gebaut.

Amberg-Sulzbachs Landrat Richard Reisinger, der Bürgermeister von Etzelwang Roman Berr, der Leiter des Tiefbauamtes des Landkreises Amberg-Sulzbach Matthias Kolb sowie Vertreter des Wasserzweckverbandes und der Baufirmen haben sich am Montagmorgen, 11. Februar, über den Fortschritt der Baumaßnahmen informiert.

„Besonderer Dank gilt den Grundstückseigentümern, die für den Straßenausbau und den Geh- und Radweg Flächen ihres Grundstücks abgetreten haben“, so Landrat Richard Reisinger. Von 16 privaten Eigentümern und der Gemeinde Etzelwang waren insgesamt rund 0,7 ha Bedarfsflächen für den Straßenausbau zu erwerben. Zusätzlich wurden weitere 0,7 ha vorübergehend für die Zwischenlagerung von Erdmassen zur Verfügung gestellt.

Im April, spätestens im Mai, soll das Bauprojekt abgeschlossen sein. (jg)