Fensterbach: Päckchenaktion zu Weihnachten

Europa als Kontinent des Wohlstands – nirgends auf der Welt ist der Lebensstandard so vieler Menschen so hoch wie hier. Dabei kommt es vor, dass wir vergessen, dass nicht ganz Europa in so viel Wohlstand lebt wie wir. Gerade in den ländlichen Regionen Südosteuropas – in Ländern wie Romänien, Bosnien oder der Ukraine – leben Menschen in Armut, mit schlechter Infrastruktur, hoher Arbeitslosigkeit und mangelnder Gesundheitsversorgung.

Vieles, was uns selbstverständlich erscheint, ist dort unerreichbarer Luxus. Die Johanniter sorgen zu Weihnachten dafür, dass sich Familien wenigstens eine Zeit lang keine Sorgen um das Nötigste zu machen brauchen – mit den Weihnachtstruckern, die auch 18 000 Pakete aus der Oberpfalz und Niederbayern nach Rumänien bringen.
Um die Logistik, die dafür nötig ist, kümmert sich zum zum zwölften Mal die Firma Godelmann. Außerdem haben die Mitarbeiter gemeinsam mit anderen Freiwilligen am vergangenen Samstag 3000 Päckchen gepackt.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag werden sich 45 Tonnen Weihnachtsfreude auf den Weg nach Rumänien begeben. Etwa zwei Tage sind die Trucker unterwegs, 1500 Kilometer Strecke legen sie zurück. Um dann hoffentlich einigen Familien an Weihnachten wenigstens die Sorge um die nächste Mahlzeit zu nehmen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. (jl)