Floß: Besuch bei der Gailertsreuther Mühle

Geht es nach der SPD-Landtagsabgeordneten Annette Karl, dann sollen Namensänderungen alter Getreidesorten noch einmal überdacht werden. Das sagte sie anlässlich eines Besuchs der Gailertsreuther Mühle in Floß zusammen mit ihrem Fraktionskollegen Florian von Brunn. Eine Namensänderung könne zu Irritationen beim Verbraucher führen. Eine Meinung, die auch der bayerische Mühlenverband vertrete. Beim Besuch wurde auch ein weiteres Thema angesprochen: die Wasserkraft. In punkto erneuerbare Energien sei diese wichtig. Annette Karl wies darauf hin, dass ein zu hoher Eintrag an Düngemitteln die Fische im Bestand gefährde und nicht die Wasserkraft. Annette Karl will sich auch dafür einsetzen, dass eine extensive Weidehaltung gefördert wird, was bislang nicht der Fall sei, so Karl.

(tb/Videoreporter: Erich Kummer)