Flossenbürg: Burg als Besuchermagnet

Sie ist eines der Wahrzeichen in der nördlichen Oberpfalz: Die Burgruine Flossenbürg. Mit ihrer markanten Form an exponierter Stelle ist sie weithin sichtbar und gilt als Besuchermagnet im Oberpfälzer Wald – am Mittelpunkt Mitteleuropas.

Ergänzend zur Burg betreibt die Gemeinde in der alten Post ein Burgmuseum, ausschließlich mit Originalfunden aus der Burg. Das Museum ist heute Vertretern des Bezirks Oberpfalz vorgestellt worden. Denn die Gemeinde möchte das Museum modernisieren. Es sei klein und alt und entspreche nicht mehr den Zeitgeist. Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher und Bezirksrat Toni Dutz sagten im Beisein von Bezirksheimatpfleger Dr. Tobias Appl ihre Unterstützung zu. (gb)