Oberpfalz TV

Freizeittipp: Informations- und Dokumentationsstätte St. Martin

Wir tauchen jetzt ein in eine längst vergangene Zeit. Eine Zeit, in der Karolinger als Könige und Kaiser über das Frankenreich herrschten. Eine Zeit, die als kulturelle Blütezeit nach dem dunklen Frühmittelalter gilt.

Genau aus dieser Karolingerzeit – konkret dem Ende des 8. / Anfang des 9. Jahrhunderts – stammt die Kirche St. Martin in Ermhof. Sie ist damit eine der ältesten bekannten Kirchen in der Oberpfalz. Doch auch wenn sie mittlerweile verloren wurde – die Erinnerung bleibt. Und zwar in der Informations- und Dokumentationsstätte.

In Wort, Bild und Ton wird an der Stelle der ehemaligen Martinskirche in Ermhof bei Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg die wechselvolle Geschichte der Kirche erzählt. Die nachgebildeten Mauern zeigen dazu die verschiedenen Bauphasen der 1979 abgerissenen Kirche.

Um die Informationsstätte 2012 Wirklichkeit werden zu lassen, haben viele mitgeholfen: Unter anderem der Förderverein, die ehemalige Eigentümerfamilie und auch das Leader-Förderprogramm. Die Informationstätte ist jederzeit zugänglich. Passend dazu gibt es in der Nähe des Bahnhofs auch eine Ausstellung. Die kann nach Absprache besucht werden. Unser Freizeittipp. (nh)