Oberpfalz TV

Freizeittipp: Minigolfen in Amberg

Minigolfen ist nicht nur was für Kinder, sondern auch für Erwachsene. Schon seit 56 Jahren gibt es die Minigolfanlage „Am Malteser“, die nicht nur zum Minigolfen, sondern auch für ein zwei Getränke oder ein Eis am Ende, zur Belohnung, einlädt. Am Wochenende sind meist Familien hier, aber unter der Woche kommen oft Gruppen, wie von Kolping oder Kindergärten.
Kinder dürfen bei Inhaberin Elke Dietel ab ca. zehn Jahren alleine spielen. Auf sie hat die Inhaberin aber ein besonderes Auge, damit nichts passiert. Am liebsten ist es ihr dennoch, wenn ein Elternteil dabei ist.
Je nach Hindernis, wird ein anderer Ball empfohlen. Deshalb bekommt man vier verschiedene, mit unterschiedlichen Härten. Einer ist zum Beispiel wie ein Flummi, der hüpft und ein anderer gar nicht. Das ist der sogenannte tote Ball.
Je nach Anzahl und natürlich Können der Spieler hängt die Spieldauer ab. Für die insgesamt 18 Bahnen sollte man aber ungefähr ein bis zwei Stunden einplanen.
Jeder Spieler hat pro Bahn sieben Versuche den Ball einzulochen. Wenn man es auf den ersten Versuch schafft, nennt man es As. Wer am Ende die wenigsten Punkte gesammelt hat, der hat das Spiel gewonnen.

(rp)