Oberpfalz TV

Freizeittipp: Wandern auf dem Goldsteig – Etappe VII

Die Strecke von Muglhof bis nach Leuchtenberg ist relativ hügelig. Deshalb wird sie vom Anspruch her auch als „mittel“ eingestuft. Es geht dabei beispielsweise durch Roggenstein hindurch hinunter ins Luhetal und dann in das sagenumwobene Waldgebiet „Der Elm“.

Vor Leuchtenberg liegt das Lerautal. Es wurde 2010 von der Heinz-Sielmann-Stiftung zum zweitschönsten Waldgebiet Deutschlands gekürt. In dem Naturschutzgebiet werden auch regelmäßig Führungen von den Geoparkrangern angeboten. Dabei gibt es viel über die Wolfslohklamm, die Mördergrube oder die Sargmühle zu erfahren.

Sehenswert ist natürlich die Burg Leuchtenberg. Diese gilt als die größte und am besten erhalten Burgruine in der Oberpfalz – bekannt auch durch die Burgfestspiele Leuchtenberg. (tb)