Fremdsprachen lernen: Wie bleibt man motiviert und erzielt langfristige Ergebnisse?

Während das Erlernen einer neuen Fremdsprache für die einen eine Leichtigkeit ist, fällt es anderen sehr schwer, sich mit einer neuen Sprache vertraut zu machen. Besonders Englisch ist heutzutage eine Sprache, ohne die es fast nicht mehr geht. Nicht nur im Berufsalltag hat Englisch bei vielen Deutschen Einzug gehalten, sondern sogar im Privatleben.

Nicht jeder spricht allerdings fließend Englisch und so ist Nachhilfe eine tolle Methode, um schnell und effektiv Ergebnisse zu erzielen. Wer nicht gerade in großen Städten, wie Berlin oder München lebt, tut sich oft schwer, geeignete Nachhilfelehrer zu finden. Dank Plattformen, wie Preply ist Englisch lernen online problemlos möglich, auch wenn vor Ort keine passende Nachhilfe angeboten wird.

Mit den folgenden Tipps können auch Menschen, die bisher einen Bogen um Fremdsprachen gemacht haben, mit Spaß, Motivation und Leichtigkeit ihre sprachlichen Kenntnisse ausbauen.

1.  Ein starkes Warum

Wie bei vielen anderen Dingen im Leben auch, ist beim Erlernen einer neuen Sprache ein starkes Warum ein entscheidender Faktor, um langfristig am Ball zu bleiben. Wer einen guten Grund hat, etwas Neues zu lernen, tut sich leichter, immer wieder die nötige Motivation aufzubringen, um beispielsweise Vokabeln zu lernen, Grammatik zu üben und Englisch Nachhilfe in Anspruch zu nehmen. Es kann hilfreich sein, die persönliche Intention schriftlich festzuhalten. So wird dem Gehirn signalisiert, dass dem Verbessern der sprachlichen Fähigkeiten eine besondere Wichtigkeit zukommt.

2. Die richtige Unterstützung

Bei dem Wort Unterricht fühlen sich viele Menschen auf unangenehme Weise in die Schulzeit zurückversetzt, doch Nachhilfe Unterricht gleicht keinesfalls dem Drücken der Schulbank. Der erste wesentliche Unterschied ist, dass man im besten Fall freiwillig Englisch Nachhilfe nimmt und diese flexibel und nach vorheriger Absprache entsprechend der Wünsche und Bedürfnisse des Nachhilfeschülers gestaltet werden kann. Wer sich für das Englisch lernen online entscheidet, ist nicht einmal räumlich gebunden und kann aus einer Vielzahl verschiedener Nachhilfelehrer aus der ganzen Welt wählen. Auch der monetäre Aspekt ist hier wichtig, denn die Kosten für den Unterricht können die Motivation steigern.

3. Gemeinsam lernen

Zusammen macht es einfach mehr Spaß, deshalb lohnt es sich, nach einem Sprachtandem-Partner Ausschau zu halten. Bei einem Sprachtandem kommen zwei Menschen zusammen, die die Sprache des jeweils anderen erlernen möchten. Das Schöne daran ist, dass man sich jemanden suchen kann, der ähnliche Interessen teilt, sodass der Austausch nicht nur lehrreich, sondern auch spannend und inspirierend ist. In einem sicheren Rahmen können so neue Vokabeln erlernt und Grammatik aus der Englisch Nachhilfe geübt werden. Mit ein bisschen Glück gewinnt man sogar eine neue Freundschaft hinzu.

4. Fehler machen erlaubt

Eine der größten Hürden, egal ob beim Englisch lernen online oder im Sprachunterricht vor Ort, ist zumeist die große Angst der Sprachschüler, Fehler zu machen. Viele sind in einer Kultur aufgewachsen, in der Fehler vermieden werden sollten. Doch schon Buddhisten vor über 3000 Jahren wussten, wie bedeutend ein Anfängergeist für ein zufriedenes Leben ist. Nur wer bereit ist, Fehler zu machen, wird mit Leichtigkeit neues lernen und Spaß dabei haben. Fehler sind nicht nur erlaubt, sondern sogar nützlich.

5. Fremdsprache nutzen

Auch diesen Tipp beherzigen nur die wenigsten. Um effektiv eine neue Fremdsprache zu erlernen, reicht es nicht aus nur Englisch Nachhilfe zu nehmen, man muss die Sprache vor allem anwenden und immer wieder hören. Zum Englisch lernen online eignen sich beispielsweise englische Filme und Serien. Dabei sollte man statt einem Deutschen Untertitel den englischen Untertitel wählen, denn selbst, wenn man nicht jedes Wort versteht, das Unterbewusstsein nimmt mehr auf, als man vermuten würde. Auch Bücher und Podcasts eignen sich, um die Sprache regelmäßige zu hören. Sprachreisen oder englische Familientage sind hilfreich, um das Gelernte auszuprobieren und Sicherheit zu gewinnen.

6. Darüber sprechen

Diesen Trick kennt der ein oder andere vielleicht von der Rauchentwöhnung oder der gelegentlichen Diät. Zur Motivation ist es sinnvoll, anderen von dem Projekt Fremdsprache zu erzählen, umso ein Gefühl von Verpflichtung zu erzeugen. Optional kann man sich einen Accountability Partner suchen, also eine Person, die sich ebenfalls gerade ein neues Projekt vorgenommen hat und mit der man sich regelmäßig über Ziele und Fortschritte austauscht.

Neben diesen Tipps ist auch die Belohnung für die persönlichen Fortschritte essentiell, um erfolgreich eine neue Fremdsprache zu lernen, dann klappt das Englisch lernen online und offline bestimmt.

(exb)

Bildquelle: Photo by Clarissa Watson on Unsplash