Friedenfels: Mohnblütenfest feiert Premiere

Der Mohn – Lange war er aus dem Landschaftsbild verschwunden, denn in den Fünzigerjahren ist die historische Kulturpflanze aufgrund strenger Auflagen bezüglich des Morphingehaltes verboten worden und verschwand so nahezu komplett aus dem Landschaftsbild. Im Naturpark Steinwald wird die farbenprächtige Pflanze wieder rekultiviert. Beim ersten Mohnblütenfest in Friedenfels konnten sich die Besucher von der Pflanze selbst verzaubern lassen.

Trotz des Regens war der Andrang groß. Schon nach kurzer Zeit waren die Bio-Mohnprodukte ausverkauft. Sowohl das Bio-Mohn-Öl, als auch das Bio-Mohn-Mehl haben bereits den Innovationspreis als Bayerns beste Bio-Produkte erhalten. Der Mohn ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Eisen und Zink und sei somit eine Bereicherung des Spektrums der Ernährung der Bevölkerung, findet Josef Schmidt. Er ist Bioland-Bauer und baut die farbenprächtige Kulturpflanze an.

Der Bedarf an Mohn in Bayern und ganz Deutschland wird nach wie vor fast komplett aus Importwaren vor allem aus dem asiatischen Raum gedeckt. Laut Josef Schmidt gehe die Entwicklung steil nach oben und sei eine große Chance für den Ökolandbau in der Region. (sh)