Fuchsmühl: Bürgerinitiative will gegen Mobilfunkmast vorgehen

„Mobilfunk macht krank.“ Das ist die Aussage der Bürgerinitiative „Gesundes Fuchsmühl“, die gegen einen Mobilfunkmast in der Nähe der Marktgemeinde vorgehen möchte. Mit einer Aktion beim Mast machten die Vertreter der Bürgerinitiative auf Krankheiten aufmerksam, die die Mobilfunkstrahlen laut des Vereins Bürgerwelle auslösen können. Allerdings sehe die Gemeinde dafür keine Belege, da die durchgeführten Messungen die Grenzwerte für Strahlung erfüllen würden.

Bereits Ende Juli hat die Bürgerinitiative eine Unterschriftenliste gegen den Masten an den Bürgermeister Wolfgang Braun weitergegeben. Dieser leitete die Liste an das Bundesamt für Strahlenschutz und das Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz weiter, um weitere Rahmenbedingen gemeinsam zu erarbeiten. Derzeit sehe man jedoch keine Grundlage für einen Rück- oder Abbau des Masts. (awa)