Fußball: FC Amberg gegen den SC Luhe-Wildenau

Zum Restart nach der Coronapause hatte die Bezirksliga Nord gleich ein ganz besonderes Schmankerl parat. In Amberg kam es zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer FC Amberg und dem Tabellendritten SC Luhe-Wildenau.

Der erste Durchgang gehörte ganz klar den Hausherren aus der Vilsstadt. Amberg dominierte das Spiel gegen über weite Strecken harmlose Gäste aus Luhe-Wildenau und ging deshalb noch vor der Pause verdient mi 1:0 in Führung. Kramer vollendete eine wunderbare Kombination des FCA (45.)

Der zweite Durchgang sollte dann aber sehr viel hektischer werden als noch der erste. Mit zwei Elfmetern sorgte der FCA zuerst fast schon für die Vorentscheidung. Kramer (55.) und Kapitän Giehrl (67.) verwandelten sicher und stellten auf zwischenzeitlich 3:0. In der Folge entwickelte sich dann aber ein turbulentes und emotional geführtes Spiel. Dem Anschlusstreffer durch Prem in der 75. Minute, folgte ein Platzverweis für Ambergs Müller in der 80. Minute. In der 85. Minute schaffte es Luhe-Wildenau gegen die dezimierten Amberger sogar nochmal auf 3:2 heran, zu mehr reichte es aber nicht mehr.

Am Ende gewinnt Amberg in der Summe verdient und verteidigt damit die Tabellenführung. (ac)