Gartentipp: Das richtige Mulchen

In den zurückliegenden Wochen war es teilweise sehr heiß. Die Böden trockneten zunehmend aus und die Gartenbesitzer mussten deshalb auch vermehrt gießen. Das schnelle Austrocknen der Böden, vor allem in Gemüsebeeten kann verhindert werden, indem man das Beet schlicht und einfach mulcht.

Dieser Meinung ist Christian Dotzler aus Großschönbrunn. Auch beim Gießen des gemulchten Beetes können Fehler gemacht werden, so Dotzler. Seiner Erfahrung nach soll die Pflanze selbst mit dem direkten Wasserstrahl gegossen werden. Gießt man mit einer Brause, dann wird hauptsächlich der Mulch nass und die Wurzeln würden sich darauf einstellen, dass sie nicht nach unten in den Erdboden wachsen, sondern eher flach wurzeln.

Mit dem richtigen Mulchen komme man deutlich problemloser durch einen trockenen Sommer, so das Fazit von Dotzler.

(tb)