Gebenbach: Aufbruchversuch an Geldautomat – Fahndungsaufruf

Ein bislang Unbekannter hatte in den frühen Morgenstunden des 28.10.2018 versucht, einen Geldautomaten in Gebenbach gewaltsam zu öffnen. Dabei wurde im Bankraum ein Brand ausgelöst, bei dem zwei Bewohner leicht verletzt wurden. Die Kriminalpolizei Amberg hat nun Fotos bezüglich des Vorfalls veröffentlicht und erhofft sich damit Hinweise aus der Bevölkerung.

Hier der Vorfall: (Meldung vom 19.10.2018)

Ein Passant bemerkte kurz nach zwei Uhr einen Brand im Eingangsbereich einer Bank in der Hauptstraße in Gebenbach und informierte die Einsatzzentrale der Polizei Oberpfalz. Die ersten eintreffenden Polizeistreifen warnten die drei Bewohner und brachten sie aus dem Haus. Zwei von ihnen kamen später wegen einer vermutlichen rauchgasinhalation vorsorglich in ein Krankenhaus.

Das Feuer selbst konnte gelöscht werden. Anschließend wurde in dem betreffendem Raum Werkzeug gefunden, dass auf den Versuch, den Bankauttomaten aufzubrechen, schließen lässt. Die Einsatzzentrale der Polizei hat schon während der Anfahrt eine umfangreiche Fahndung nach den unbekannten Tätern eingeleitet. Bislang blieb diese jedoch erfolglos.

Hier weitere Details von der Polizei:

Gegen 00.49 Uhr erschien der Unbekannte bereits bei der Bank, dabei trug er eine orange/braune Jacke mit teilweise weißen Ärmeln. Als er etwa Zwei Stunden später zurückkehrte und an dem Automaten manipulierte, trug er eine dunkle Jacke, rote Handschuhe, ein weißes Adidas Cap und weiße Turnschuhe. Ferner hatte er eine blaue Schweißbrille der Marke Silverline Nr. 5 um den Hals gehängt.

Letztlich misslang der Versuch den Geldautomaten mittels „heißer Arbeit“ zu öffnen. Der Täter verließ den Tatort unentdeckt. In dem Bankraum entstand jedoch ein Brand, den ein Passant bei der Polizei meldete. Die vor Ort eingetroffenen Beamten konnten die Hausbewohner warnen und aus den Wohnungen über den Bankräumen begleiten. Zwei Anwohner mussten vorsorglich in einem Krankenhaus wegen des Verdachts einer Rauchgasinhalation behandelt werden.

(Quelle: Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberpfalz)

 

Die Kriminalpolizei Amberg frägt:

Wer kennt den Mann oder kann sonst Angaben zu der Person machen. Wer hat zur fraglichen Zeit Beobachtungen gemacht oder kann Angaben zu Besitzern von in Frage kommenden Kleidungsstücken oder der Schweißbrille machen?  Es handelte sich um die Nacht der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 09621/890-0 entgegengenommen.

(nh/Pressemittteilung KPI Amberg)