Gesundheitstipp: Anti-Stress Workout

Der Wecker klingelt um 5:30 Uhr, ein stressiger Arbeitstag liegt vor einem und es gibt 100 andere Dinge die noch zu tun sind. Die tägliche Runde Sport, soll hier jedoch auch nicht vernachlässigt werden. Hier die richtigen Übungen nach einem stressigen Tag zu finden, kann sehr schwierig sein. Es wird oftmals nicht bemerkt, wie gestresst oder erschöpft der eigene Körper wirklich ist. Durch einen Vital Monitor, der wie ein Mini EKG Gerät funktioniert, können Erschöpfung, Stresslevel, Puls und Energie des Körpers gemessen werden. Durch die Adern an den Fingern werden die Messwerte gewonnen und so können die Fitnessübungen an die momentane körperliche Situation angepasst werden.

Durch das Anti-Stress Workout fährt der Körper herunter und stressbedingten Krankheiten kann dadurch vorgebeugt werden. Die Übungen im Workout sind nicht sehr anstrengend oder anspruchsvoll, doch das ist auch nicht das Ziel. Es soll wenigstens etwas Bewegung in den Tag integriert werden.

Das Workout besteht aus verschiedenen Übungen, wie zum Beispiel aus einem Koordinationstraining mit den Augen. Der eigentliche Hauptteil ist das Passive Stretching, wobei es besonders wichtig ist, einfach locker zu lassen und sich zu entspannen. Laut Personal Trainer Benedikt Kohler ist es möglich, dass hierdurch Blockaden gelöst und der Körper sich erholen und regenerieren kann.

Alle Übungen funktionieren mit aber auch ohne Personal Trainer. Wobei es zu Hause sehr wichtig ist, die Übungen sauber auszuführen und auf seinen Körper und dessen Grenzen zu hören. (mb)