Gesundheitstipp: Brennnessel-Kur gegen trägen Stoffwechsel

Mit einer Brennnessel-Kur den Stoffwechsel in Schwung bringen: Kräuterexpertin Gabriele Bräutigam erklärt, wie das funktioniert. 

Müde, träge und ein schlapper Stoffwechsel. Die meisten Menschen kennen das und sind davon geplagt: der Frühjahrsmüdigkeit. Dagegen könne aber die Brennnessel helfen, erklärt Kräuterexpertin Gabriele Bräutigam. Sie empfiehlt eine Drei-Wochen-Kur. Maximal drei bis vier Tassen pro Tag sollen getrunken werden. Der Effekt auf den Körper sei positiv, denn die Brennnessel birgt die Eigenschaft Giftstoffe, die sich im Körper angesammelt haben, wieder auszuschwemmen. Der Stoffwechsel würde dadurch wieder aktiviert.

Zudem weise die Brennnessel einen hohen Gehalt an Silizium, Magnesium und Calcium und Eisen auf, erklärt Bräutigam. Für alle, die seiner Gesundheit mit einer Frühjahrkur etwas Gutes tun und sich beim Pflücken aber nicht brennen lassen möchte, hat sie einen Trick parat: Einfach die Hände beim Pflücken der Brennnessel mit Kokosöl einreiben.

Oberpfälzer Heimat: Brennnessel-Frühlingskur

Gabriele Bräutigam hat zahlreiche Rezepte mit der Brennnessel in ihrem Buch „Brennnessel, Rezepte für Vitalität, Schönheit und Genuss“ zusammengetragen: Zum Nachlesen und Nachkochen.

Generell sollte aber vor einer Brennnessel-Kur mit dem Arzt gesprochen werden. Somit können eventuell auftretende Wechselwirkungen mit Medikamenten vermieden werden.

(mak)