Gesundheitstipp: Diabetes mellitus

Am 14. November ist Welt-Diabetes-Tag. Dieses Datum wurde dabei von der WHO nicht zufällig ausgewählt. Am 14.11.1921 wurde nämlich das für die Behandlung dieser Krankheit so wichtige Insulin entdeckt.

Aber auch heute noch gibt es eine hohe Dunkelziffer Erkrankter, denn im Anfangsstadium spürt man Diabetes nicht. Rund 7 Millionen Menschen leben mit Diabetes in Deutschland.

Frühzeitige Diagnose wichtig
Eine Krankheit, bei der die für den Stoffwechsel des Körpers notwendige Insulinproduktion ge- oder zerstört ist.

Wichtig bei Diabetes mellitus ist eine frühzeitige Diagnose. Um die biochemischen Zusammenhänge und damit die Krankheit und den Umgang damit zu verstehen, müssen die Patienten sorgfältig informiert und geschult werden, zum Beispiel bei der Erstellung geeigneter Ernährungspläne.

Regelmäßiges Testen der Risikogruppen
Information und Aufklärung sind da A und O vor allem bei der weitverbreiteten Zuckerkrankheit. Dann lässt sich auch mit dieser Einschränkung gut leben.

Gerade Risikogruppen sollten sich aber regelmäßig testen lassen, etwa, wenn es bei Eltern oder Großeltern schon Krankheitsfälle gab.

(exb)