Gesundheitstipp: Die Brennnessel als Heilkraut

Die Brennnessel kann nicht nur stechen und brennen – nein! Sie kann noch viel mehr. Nicht ohne Grund wurde sie schon zum Heilkraut des Jahres gekürt.

Claudia Ritter, Heilpraktikerin in Schwandorf, empfiehlt vielen ihrer Patienten die heilende Wirkung der Brennnessel. Mit frischen Kräutern – und das gilt eben auch für die Brennnessel – seien laut der Expertin nicht nur schonende, sondern auch nebenwirkungsarme Therapien möglich.

Die heilende Wirkung der Brennnessel hängt mit den in der Pflanze enthaltenden Wirkstoffen zusammen, die sich nicht nur auf die Blätter, sondern auch auf den Stiel und die Wurzeln verteilen.

So kann das Heilkraut mitunter die Nierentätigkeit anregen und bei Arthrosebeschwerden helfen. Durch ihre vielen Vitamine und ihren Mineralstoffgehalt kann sie außerdem die Folgen eines Eisenmangels, der sich durch Hautblässe, Müdigkeit und durch zu niedrige Eisenwerte im Blut zeigt, ausgleichen. (cg)