Oberpfalz TV

Gesundheitstipp: Die richtige Winterpflege für Ihre Haare

Rapunzel lass dein Haar herunter! Nicht nur für die Märchenfigur Rapunzel ist das Haar der ganze Stolz – sondern sicherlich auch für viele andere Frauen und auch Männer. Doch während die Haare im Sommer von der Sonne geküsst werden, haben sie in den kälteren Jahreszeiten mit ganz anderen Dingen zu kämpfen: Nämlich mit trockener Heizungsluft, niedrigen Temperaturen und kühlem Wind. Und das alles bedeutet Stress für die Haare! Die Folge: Sie sehen alles andere als gesund aus.

Inbesondere Heizungsluft trocknet die Haare aus. Wie es gelingen kann, dass die Haare dennoch gesund sind, das zeigen wir Ihnen heute im OTV-Gesundheitstipp. Wir haben dazu mit Sigi Renner gesprochen. Er ist Friseurmeister in Amberg. Er betont, dass für die kalte Jahreszeiten passende Pflege wichtig ist. Bei Pflegeprodukten zählt beispielsweise vor allem die Feuchtigkeit. Im Winter sollte auch darauf geachtet werden, die Haare durch zu häufiges Waschen nicht zusätzlich zu strapazieren. Und auch nach dem Haarewaschen können viele Fehler passieren. Beispielsweise beim Haareföhnen. Hier gilt: nicht zu heiß und immer in Wuchsrichtung der Haare föhnen.

Darüber freuen sich die Haare genauso wie über eine gute Pflegemaske. Die solle man unter einem warmen, feuchten Tuch zehn bis 15 Minuten einwirken lassen. Und für den extra Pflegetipp empfiehlt Sigi Renner Feuchtigkeitsspray.

Auch Kämmen könne dem Haaren im Winter helfen, erklärt der Haarexperte. Mit einer weichen Naturhaarbürste würde nämlich die Kopfhaut massiert werden, wodurch die Durchblutung gefördert werden würde. Dadurch bekäme das Haar eine tolle Vitalität. (nh)