Gesundheitstipp: Fit durch den Winter

In den kalten Wintermonaten sind wir oft Temperaturschwankungen zwischen kalter Luft im Freien und trockener Heizungsluft im Haus ausgesetzt. Eine Raumluft von 40% ist hier unabdingbar. Denn die Wärme kann bei zu niedriger Raumluft nicht mehr richtig transportiert werden. Man neigt schließlich dazu, die Heizung immer mehr aufzudrehen, wodurch die Luft jedoch noch trockener wird. Ein Teufelskreis. Abhilfe soll ein Luftbefeuchter im Innenraum schaffen.

Auch richtiges Trinken und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sind Voraussetzungen für Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Regelmäßiges Trinken ist für alle Körperfunktionen und für das Leben überhaupt von großer Bedeutung. (tt)