Oberpfalz TV

Gesundheitstipp: Gesund durch Hypnose?

Haben Sie sich schon ein mal hypnotisieren lassen? Für viele ein heikles Thema, dem der ein oder andere doch eher skeptisch gegenübersteht. Hypnose kann aber wesentlich mehr als man vielleicht denkt. Sie kommt inzwischen sowohl in der Psychotherapie als auch der Medizin zum Einsatz. Doch was kann ich mit Hypnose wirklich heilen oder behandeln?

Um das herauszufinden, waren wir bei Sigurd Engelmann in Rieden. Seit 26 Jahren arbeitet er als Heilpraktiker. Seit 15 Jahren ist er außerdem zugelassener Hypnosetherapeut. Wichtig sei, dass Hypnose nur bei psychosomatischen Krankheiten eingesetzt werden kann. Wenn es einen eindeutigen medizinischen Ursprung gebe, helfe auch die Hypnose nichts. Bei psychosomatischen Erkrankungen gelte es dann, das unterbewusste Problem zu finden welches die Ursache darstellt. Hierfür müsse man den Patienten in Trance versetzen.

Ein weiteres wichtiges Stichwort bei Hypnose ist „selbstorganisatorisch“. Das bedeutet, der Patient müsse sein Problem selbst erkennen um es dauerhaft lösen zu können. Der Therapeut sei nur dazu da, um Zugang zum Unterbewusstsein zu schaffen.

Ein Vertrauensverhältnis zwischen Therapeut und Patient sei dabei für den Erfolg der Behandlung entscheidend. Wer von vorneherein skeptisch gegenüber Hypnose in die Behandlung gehe, werde auch keine Erfolge erzielen können. Wer sich hingegen offen darauf einlässt, der hat gute Chancen zum Beispiel seine Flugangst oder das Rauchen bald hinter sich zu lassen.
(ac)