Oberpfalz TV

Gesundheitstipp: Gesunde Schönheit Wildrose

Sie jucken fürchterlich: das ist wohl eine der ersten Erfahrungen, die einige mit Hagebutten gemacht haben. Das Juckpulver aus deren Kernen ist leicht herzustellen und ein beliebter Streich. Dabei sind Hagebutten echtes regionales Superfood. Die Früchte der Heckenrosen sind nicht nur wahnsinnig lecker, sondern auch sehr gesund. Genauso wie die Blüten der Wildrosen.

Wildrosen in allen Formen und Farben sind die Grundlage für viele gesunde Rezepte. Aber schon allein die Verarbeitung ist gesund. Denn durch sie werden ätherische Öle freigesetzt.

In Zucker oder Butter hineingeschnitten kann man die Blätter auch essen. Getrocknet geben sie einen guten Tee. Einfach aber ungewöhnlich. Und vor allem gesund.

Sobald die Rosen verblüht sind, wachsen ihre Früchte: Die Hagebutten. Sie werden Ende September reif und sind roh und getrocknet eine wahre Wunderfrucht.

Auch mit ihnen lässt sich ganz leicht Tee machen. Einfach frische oder getrocknete Früchte mit heißem aber nicht kochendem Wasser übergießen. Blüten und Früchte lassen sich ganz einfach konservieren. Einfach trocknen und dann im Dunklen lagern. Und der herrliche Duft und die gesunden Inhaltsstoffe bleiben auch über den Winter. (eg)