Gesundheitstipp: Gesundes Haar in der kalten Jahreszeit

Kälte, Trockenheit und Wollmützen – in den Wintermonaten wird unser Haar besonders beansprucht. Doch die richtige Pflege kann helfen. Wir haben vier Tipps vom Profi für Sie:

Die Temperaturen sinken – Stirnbänder und Mützen werden wieder ausgepackt. Diese wärmen zwar, doch setzen auch unseren Haaren zu. Am meisten beansprucht wird unser Haar allerdings durch den ständigen Wechsel von warmer Heizungsluft und kalter Winterluft, erklärt Friseurmeisterin Nadja Renner.

Tipp 1: Seltener Haare waschen
Deshalb tägliches Haarewaschen unbedingt vermeiden. Denn zu häufiges Shampoonieren macht die Kopfhaut noch trockener. Das heißt: Maximal alle zwei bis drei Tage zum Shampoo greifen, nicht zu viel davon verwenden und es anschließend immer mit lauwarmen Wasser ausspülen. Denn heißes Wasser fördert Haarbruch.

Tipp 2: Nicht zu heiß föhnen
Gesünder für unsere Haare ist natürlich grundsätzlich das Lufttrocknen. Doch bevor man mit nassen Haaren das Haus verlässt, dann lieber zum Föhn greifen. Hierbei unbedingt die Temperatur regulieren. Die Haare sollten auf keinen Fall zu heiß geföhnt werden. Außerdem darauf achten, dass zwischen Föhn und dem Haar ein Abstand von etwa 20 Zentimetern besteht.

Tipp 3: Mit Naturborsten kämmen
Auch die Wahl der Bürste oder des Kammes spielt eine große Rolle.
Wird zur falschen Bürste gegriffen – dann können die Haare auch mal aussehen als stünden sie unter Strom. Es gibt zwar einige Plastikkämme, die das Haar nicht statisch aufladen, aber grundsätzlich empfiehlt Friseurmeisterin Nadja Renner Produkte mit Naturborsten.

Tipp 4: Haaröle verwenden
Was bei der richtigen Haarpflege nicht fehlen darf: Das regelmäßige Verwenden von Haarölen. Denn reichhaltige Öle besänftigen strapazierte Bereiche und versorgen das Haar während der kalten Monate mit Feuchtigkeit. Es müssen auch nicht immer Haarpflegeprodukte vom Friseur oder aus der Drogerie sein. Bestimmte Hausmittel können dem Haar auch Feuchtigkeit spenden. Eine Idee wäre beispielsweise Eigelb, Olivenöl, Honig und Joghurt zu einer Masse zu verrühren und anschließend in das Haar einzumassieren.

(cg)