Gesundheitstipp: Handhygiene

Am 05. Mai ist internationaler Tag der Handhygiene.
Im Alltag reicht oft das Händewaschen mit hautfreundlicher Seife aus. Nach dem Toilettengang, vor dem Essen, nach einem Kontakt mit Tieren oder kranken Menschen ist es besonders wichtig.
In Kliniken gehört zur Handhygiene auch das Desinfizieren der Hände. Mindestens 30 Sekunden sollte dabei das Desinfektionsmittel in den Händen gleichmäßig verteilt werden. Besonders sollte man drauf achten, dass die Fingerkuppen und die Daumen auch desinfiziert werden. Die werden oft vergessen.
Nicht nur für die Ärzte und Krankenschwestern stehen in den Kliniken Desinfektionsmittelspender parat. Vor allem die Besucher sollten sich die Hände vor und nach dem Krankenbesuch die Hände desinfizieren, da sie oft Viren und Bakterien mit in das Krankenhaus bringen.
Die Abteilung für Hygiene und Infektionsprävention der Kliniken Nordoberpfalz veranstalten anlässlich des Händehygienetages am Klinikum Tirschenreuth am 04.05.2018 und in Weiden am 07.05.2018 einen Informationstag. Dieser ist sowohl für Angestellte, als auch für Besucher.

(rp)