Gesundheitstipp: Heilkräuter

Wildkräuter- Bereits schon im Mittelalter gerne verwendet. Nicht selten entfalten sie eine positive Wirkung auf die Gesundheit. Aber nicht nur das. Auch noch heute kann man auch heute der Heilkraft einzelner Kräuter profitieren. Kräuterexpertin Regina Herrmann stellte für uns die Frühlingskräuter vor und zeigt, wie man diese am besten in der Küche verwenden lassen.

Die Rezepte sind nicht nur gesund, sondern auch einfach:

Rezept für den Giersch Dip

225g Frischkäse
125g Naturjoghurt
20 g junge Gierschblätter
1 kleine Zwiebel:

Frischkäse und Joghurt cremig rühre. Den sehr klein gehackten Giersch und die klein gewürfelte Zwiebel unterrühren und circa 30 Minuten kalt stellen. Mit Brot und Foccacia servieren.

Chicoreé mit Scharbockskraut

2 Chicoreé, in Stücken geschnitten
ca 20 Blätter junges Scharbockskraut vor der Blüte
2 EL Orangenessig, ersatzweise weißer Balsamicoessig und Orangenfruchtfleisch
2 EL Sonnenblumenkerne
Salz
eine Prise Zucker

Salat und Scharbockskraut waschen, in eine Schüssel geben und alle Zutaten vermischen.

(mak)