Gesundheitstipp: Medikamenteneingabe bei Kindern

Wenn das Kind ein Medikament nicht einnehmen will, gilt es Ruhe zu bewahren. Denn die Gründe für das scheinbar widerspenstige Verhalten sind meist einfach nachzuvollziehen und ebenso leicht zu lösen. Darüber hinaus sollten Eltern ihren Kindern keine Medikamente für Erwachsene verabreichen. Spezielle Kindermedikamente enthalten die richtigen Dosierungen und haben oftmals einen besseren Geschmack. Wer zudem nicht bei jedem „WehWehchen“ sofort in die nächste Apotheke losstarten will, der sollte einen gut sortierten Arzneimittelschrank sein Eigen nennen. Die Hausapotheke sollte außerhalb der Reichweite von Kindern ihren Platz finden. Sollten neugierige Kinder wider Erwarten doch Medikamente aus dem Arzneimittelschrank probiert haben, gilt es schnell und besonnen zu handeln, so Apothekerin Franziska Scharpf.