Gesundheitstipp: Pilze schmecken nicht nur – Sie heilen auch

Pilze schmecken nicht nur - Nein, sie haben auch eine Heilwirkung. Da ist sich Dr. Andreas Kapp, Arzt für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren in Wackersdorf, sicher.

Laut Dr. Andreas Kapp wirken Pilze nicht nur bei Allergien und Darmerkrankungen. Sie lindern auch Nebenwirkungen von bestimmten Chemotherapien beziehungsweise haben auch direkte Wirkungen gegen Tumore. Bewiesen allerdings bisher nur in vitro - also im Glas.

Pilze sind zuckerartige Substanzen
Die Champignons beispielsweise fördern das Immunsystem. Der Schopftinting eignet sich für Diabetiker, da er eine stark blutzuckersenkende Wirkung hat. Hauptwirkstoff der Pilze sind zuckerartige Substanzen, die sogenannten Beta-D-Glucane. In Kombination mit Kräutern und Vitaminen entstehe die beste Heilwirkung, so Kappl. Er selbst beschäftigt sich schon seit mehr als 13 Jahren mit den Heilpilzen. Bei seinen Forschungen entdeckte er beispielsweise, dass bereits Hildegard von Bingen Pilze zum Heilen verwendete.

Reishipilz in Asien schon lange Heilmittel
In Asien gelten Pilze schon seit Jahrhunderten heilend. Hier sei besonders der Lingzhi- beziehungsweise der Reishipilz hervozuheben. Wichtig jedoch ist, dass sich niemand selbst therapiert und mit Pilzen experimentiert.

Oberpfälzer Heimat: Pilze für die Gesundheit

Mehr Infos, welche Pilze für was helfen und wo Sie diese erhalten können, finden Sie unter www.dr-kappl.de.

(sh)