Oberpfalz TV

Gesundheitstipp: Schlafstörungen

„Mens sanus in corpore sano.“ Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper, wie ein lateinisches Sprichwort sagt. Besonders wichtig sind hierfür auch die Regenerationsphasen des Körpers, sprich: Schlaf. Immer mehr Menschen leiden an akuten Schlafstörungen und kommen daher um ihre 6-8 Stunden Ruhephase täglich. Von einer Eigendosierung von Schlafmitteln wird dringend abgeraten. Umfassende Abhilfe gewährleistet beim Thema Schlafstörungen die heilberuflich-übergreifende Zusammenarbeit. Es muss nicht immer zu stark konzentrierten Medikamenten gegriffen werden. Auch Hausmittel sind oft eine probate Hilfe, die Schlaflosigkeit zu überwinden. Die Passionsblume und die Melisse gelten hier als besonders wirksam. Auch nach einer Tasse Kräutertee lässt sich oftmals gut durchschlafen. (chs)