Grafenwöhr: US-Artillerie übt mit Mehrfachraketenwerfern

Montag 14 Uhr am Truppenübungsplatz in Grafenwöhr. Der erste scharfe Schuss mit einem Mehrfachraketenwerfer ist abgefeuert worden.
Der laute Knall war zwar zu hören, doch außer dichtem Nebel war nichts zu sehen. Mit diesem amerikanischen Mehrfachraketenwerfer vom Typ „M270 MLRS“ ist es möglich, über weite Distanzen zielgenau zu treffen.

Über diese Fähigkeit verfügt die US-Armee nun erstmals seit 15 Jahren. Und zwar hier in Grafenwöhr als einzigen Standort in Europa. Im September vergangenen Jahres ist das 6. Bataillon in der Garnison Grafenwöhr in Dienst gestellt worden.

Der Verband untersteht der 41. Feldartillerie-Brigade, die schon seit Dezember 2018 dort stationiert ist. Gemeinsames und regelmäßiges Training gehört dabei zum Alltag. In Zukunft wird die US-Raketenartillerie übrigens regelmäßig zu hören sein.

Für März ist beispielsweise ein zweites, größeres Schießen angesetzt. Mehrere Raketenwerfer werden dann gleichzeitig feuern.

(cg)