Grafenwöhr: UFO-Sichtung entpuppt sich als Pilotin in Not

Ein unbekanntes Flugobjekt, kurz UFO, ist auf dem Truppenübungsplatz in Grafenwöhr gelandet: Da war sich ein Anrufer bei der Polizei in Eschenbach sicher. Der Anrufer gab an, am Sonntag gegen 15 Uhr ein fliegendes Objekt beobachtet zu haben, das er nicht identifizieren könne, nun aber gelandet sei.

Schnell stellte sich heraus: Das vermeintliche UFO war ein Leichtflugzeug. Eine 27-Jährige war mit ihm von Prag in Richtung Mannheim unterwegs. Über Grafenwöhr öffnete sich in einer Höhe von 3000 Metern plötzlich aber die Tür des Flugzeugs und ließ sich nicht mehr schließen. Deshalb bat die Pilotin darum, landen zu dürfen. Die Landung wurde ihr gestattet und sie und ihre 31 und 33 Jahre alten Mitflieger blieben unverletzt.

Warum sich die Tür plötzlich öffnete, ist unklar. Die Polizei teilte aber mit:

Sturmtief „Eberhard“ konnte als Ursache ausgeschlossen werden.

(Bild: Symbolbild)