Gebäude im Freilandmuseum Oberpfalz werden begast

Mit Folie und Giftgas geht es ihm momentan an den Kragen: Dem Holzwurm im Freilandmuseum Oberpfalz in Neusath bei Nabburg.

Es ist ein skuriller Anblick: Ganze Häuser sind aktuell im sogenannten Juradorf in Folie eingepackt, damit sie begast werden können. Da die Ausstellungsobjekte im Freilandmuseum permanent Witterung und Schädlingen ausgesetzt sind, beobachten die Museumsmitarbeiter die Schäden ganz genau. Sobald die Anzahl der Schädlinge einen kritischen Wert überschreitet, wird begast. Die Begasung muss dann etwa alle 20 Jahre wiederholt werden, so Museumsleiter Dr. Tobias Hammerl. (az)