Hahnbach: Enkeltrick erneut erfolgreich

Enkeltrick erneut erfolgreich – Fünfstelliger Bargeldbetrag übergeben – Zeugen gesucht

Gestern Mittag hat ein älteres Ehepaar aus Hahnbach im Landkreis Amberg-Sulzbach einen Anruf bekommen, bei dem sich eine Frau als deren Tochter ausgegeben hat: Die vermeintliche Tochter wäre gerade für einen Immobilienkauf unterwegs und benötige dafür dringend einen fünfstelligen Bargeldbetrag. Durch geschickte Gesprächsführung wurde das Ehepaar überzeugt, so die Kriminalpolizeiinspektion Amberg. Die vermeintliche Tochter würde jetzt eine Freundin als „Abholerin“ bei dem Ehepaar vorbeischicken, die das Geld zu ihr bringen würde. Als sie beim Ehepaar ankam, übergaben diese der „Abholerin“ einen niedrigen fünfstelligen Betrag in bar.

Am selben Tag kam es mit der gleichen Masche zu einem weiteren Betrugsversuch in Hahnbach. Eine Seniorin fiel jedoch nicht auf die vermeintliche Verwandte herein und informierte nach dem Anruf die Polizei.

Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg befasst sich nun intensiv mit der Aufklärung der Straftat. Dazu können Zeugenhinweise von besonderer Bedeutung sein.

Die „Abholerin“ wird wie folgt beschrieben:

– ca. 20-30 Jahre alt

– ca. 155 cm groß

– schlanke Figur

– osteuropäische Erscheinung

– glatte und schulterlange Haare

– trug einen hellblauen Mundschutz

Wem gestern die beschriebene Frau oder auswärtige Fahrzeuge oder Taxis in Hahnbach aufgefallen sind, soll sich mit der Kriminalpolizei Amberg unter der Telefonnummer 09621/890-0 in Verbindung setzen. Die Frau hätte gestern auch zu Fuß in der kleinen Siedlung westlich der Frohnbergstraße unterwegs sein können.

(vl)