Heute Todestag von George Braque

Wegbereiter der Avantgarde. So ist die Ausstellung überschrieben, die derzeit in Amberg im Kongresszentrum zu sehen ist.

Der Name, der dahinter steckt ist nicht so bekannt wie andere große Künstler des 20. Jahrhundert. Aber zu Unrecht. George Braque gilt als Vorreiter, er hat wesentlich die Stilrichtung Kubismus geprägt. Heute jährt sich sein Todestag zum 58. Mal.

Noch bis 16. September sind im Amberger Congress Centrum Werke des Malers Grafikers und Bildhauers zu sehen, der am 31. August 1963 mit 81 Jahren gestorben ist. Ein Großteil seines Nachlasses ist in der Ausstellung zusammengetragen – vom Linolschnitt über Radierungen, Farbholzschnitten bis hin zu Buchillustrationen.

Geöffnet ist die Ausstellung im Amberger Congresszentrum täglich ab 11 Uhr. Das reguläre Ticket kostet sieben Euro, ermäßigt drei bis sechs Euro. Kinder unter sechs Jahren sind frei.

(gb)