Hirschau: Baster Run am Monte Kaolino

Einen Bären erlegen, Sandsäcke schleppen oder einfach mal den Monte Kaolino auf einem kleinen Bob bergab fahren. Diese und viele weitere Elemente waren Teil des Hindernislaufs Blaster Run.

Knapp 300 Teilnehmer gingen hier in Hirschau an den Start und suchten die Herausforderung. Es wurden zwei verschiedene Läufe angeboten. Beim Challenge Run hatten die Läufer eine 18 Kilometer lange Strecke und 30 Hindernisse vor sich. Beim Fun Run waren es „nur noch“ die Hälfte der Hindernisse auf einer Strecke von rund 8 Kilometern. Bei Temperaturen knapp unter der 30 Grad Marke hatten selbst erfahrene Läufer zu kämpfen.

Organisiert wurde der Hindernislauf vom gemeinnützigen Verein Blaster Runners. Die Einnahmen des Events gehen an FLIKA. Der Förderverein Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum St. Marien Amberg unterstützt kranke Kinder und deren Familien.
Nach dem Sport gab es dann am Abend noch Musik auf die Ohren bei der Beach Party.
(bg)