Hirschau: Bestattungen – Zwischen Tradition und Individualität

Es ist ein Thema, über das vielleicht nicht jeder gerne spricht: das Sterben. Doch gerade zum christlichen Fest Allerheiligen, ist es ein Thema, das sich nicht vermeiden lässt und sich auch nicht vermeiden lassen sollte. Denn es betrifft uns alle. Den Tag, an dem wir uns an die Gräber der Verstorbenen begeben, nehmen wir zum Anlass, um über das Thema Bestattung zu sprechen. Wir waren in einem Bestattungsinstitut in der Oberpfalz und haben uns über aktuelle Gepflogenheiten informiert.

Zwischen Individualität und Tradition. Neben einer schlichten Bestattung legt man in Bayern auch Wert auf verschiedene Gestaltungen, um die Persönlichkeit des Verstorbenen in den Mittelpunkt zu stellen. Florale Gestaltungen, individuelle Farbgebungen bis hin zu Verzierungen aus Filz. Der Trend geht immer mehr zur Urnenbestattung. Mittlerweile haben wir in Bayern einen Anteil von 65% Feuer- und etwa 35% Erdbestattung, so Andreas Schießler, Experte des Bestatungsinstituts Schießler& Müller. (tt)