Oberpfalz TV

Weiden/Pleystein: Junge Orchesterakademie beschließt Konzertsaison

Kunst und Humanität verbinden ist das Credo der Internationalen Jungen Orchesterakademie, kurz IJOA. Seit 1994 gibt es die Akademie, die es seitdem schafft, beim Osterfestival Grenzen kleiner zu machen und etwas für den sozialen Zweck zu tun. Denn der Erlös des Festivals ging auch dieses Jahr an die Kinderklinik und den Bunten Kreis. Heute wurde Bilanz für das Osterfestival 2017 gezogen, die aktuelle CD vorgestellt sowie das Programm für das Osterfestival 2018 vorgestellt.

Mehr als 200 junge Musiker aus rund 27 Ländern kamen für das 23. Osterfestival im Jahr 2017 zusammen. Geprobt wurde – wie auch für das Osterfestival 2018 – in Pleystein. Auf dem Programm standen 2017 Salonmusik, Klassik-Brass und ein großes Symphoniekonzert. Aufführungsorte waren in Pleystein, in Bor in der Tschechischen Republik sowie in Weiden. Präsentiert wurden Werke von Mahler, Wagner und Brahms. Und heute wurde die CD für das Osterfestival 2017 vorgestellt.

Politik rückt beim Osterfestival in den Hintergrund, wenn die jungen Musiker zusammen musizieren. Vielmehr steht es im Vordergrund die Musiker auf ein Top-Niveau zu bringen. Die Dozenten stammen von namhaften Orchestern aus ganz Deutschland.

Die IJOA hat seit der Gründung mehr als 550 Konzerte in Deutschland und Europa zugunsten krebskranker Kinder gegeben, 21 CD’s produziert und rund 1,1 Millionen Euro eingespielt. So geht der Erlös des Osterfestivals an die Kinderklinik und den Bunten Kreis in Weiden.

Für das Osterfestival 2018 sind Konzerte in Weiden, Pleystein, Jena, Selb und Leipzig geplant. Informationen zu den Terminen des Osterfestivals 2018 gibt es unter www.osterfestival.de. Tickets gibt es ab November bei der IJOA, im Tourismusbüro Pleystein, im Haus Regina sowie bei NT- oder OK-Ticket. (sd)