Hirschau: Vollsperrung der Durchfahrtsstraße B14

Während den Sommerferien ist in Hirschau die B14 gesperrt. Die Stadt erneuert zusammen mit dem staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach die Fahrbahnbeläge. Diese sind aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens mit Schwertransportern stark verformt.

Außerdem werden gleichzeitig die Gehsteige saniert. Damit die Straßen nicht noch einmal geöffnet werden müssen, werden zusätzlich Querungs- und Bushaltestellen barrierefrei gestaltet.

Die Umleitungen nach Hirschau laufen von Amberg kommend weiträumig über die B299 bis Großschönbrunn. Je nach Länge der Vollsperrung geht es dann weiter auf der Kreisstraße AS 19 bis zur Kindlaser Kreuzung oder Schnaittenbach. Von Wernberg oder Weiden kommend in umgekehrter Reihenfolge. Das gesamte Umleitungskonzept gibt es noch vor Beginn der jeweiligen Sperrungen unter www.hirschau.de (vl)