Hochwassergefahr in der Oberpfalz – Sind Flutkatastrophen auch bei uns möglich?

Die Flutkatastrophe in Deutschland zeigt, wie verwundbar wir gegenüber Wetterextremen und Klimawandel sind. Rein meteorologisch können Niederschläge von 150 bis 200 Liter pro Quadratmeter an einem Tag wie in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auch über der nördlichen Oberpfalz niedergehen.

Bisher sind in Amberg nie mehr als 85 Liter pro Quadratmeter an einem Tag gemessen worden. Doch mit dem Klimawandel steigt die Gefahr von extremen Niederschlägen – wegen eines sich abschwächenden Jetstreams und der Tatsache, dass wärmere Luft mehr Wasser aufnehmen kann.

Anhand von 85 Klimamodellen lässt sich zeigen, dass sich die Zahl der Tage mit Starkniederschlägen in Amberg fast verdoppeln könnte. Daher wird gerade massiv in Hochwasserschutz investiert – mit Kosten von rund 13 Millionen Euro!

(mz)